Fliegen in der Rhön

Auf der Wasserkuppe herrscht Mischbetrieb mit den Segel-, Motor-, Modell- und Drachenfliegern. Bitte verhalte dich kollegial, beachte die Flugbetriebsordnung der GFS und die Anweisungen des Startleiters.

Die im Folgenden beschriebenen Gelände liegen im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön. Deshalb ist es besonders wichtig, sich umweltbewusst zu verhalten. Parke nur an ausgewiesenen Stellen! Müll, insbesondere Zigarettenreste, ausschließlich in Mülleimern entsorgen!

Die Rhön ist ein Starkwindgebiet. Bitte bedenke, dass bei Wind und Thermik sehr schnell extrem anspruchsvolle Flugbedingungen entstehen können. Verzichte im Zweifelsfall lieber auf Flüge zur thermisch aktiven Zeit und starte erst wieder bei ruhigen Bedingungen. Bist du doch einmal bei zu starkem Wind gestartet, verwende das Speedsystem bitte nur im Zusammenhang mit angelegten Ohren. Bei Fragen zu den Flugbedingungen wende dich bitte an den Startleiter oder an erfahrene Vereinspiloten.

Die wöchentlich aktuelle Flugwetterprognose für die Rhön bekommst du im Papillon Fliegermail, das du hier kostenlos bestellen kannst: gleitschirm-onlinemagazin.de

Alle Infos zu den Rhöner Fluggebieten findest du im Fluggebietsführer Rhön, den du kostenlos im Papillon Flugcenter auf der Wasserkuppe und als PDF-Dokument hier zum Download bekommst.